Evangelium

Evangelium des 20. Sonntags im Jahreskreis, den 20.08.: Mt 15,21-28
„In jener Zeit zog sich Jesus in das Gebiet von Tyrus und Sidon zurück. Da kam eine kanaanäische Frau aus jener Gegend zu ihm und rief: Hab Erbarmen mit mir, Herr, du Sohn Davids! Meine Tochter wird von einem Dämon gequält. Jesus aber gab ihr keine Antwort. Da traten seine Jünger zu ihm und baten: Befrei sie (von ihrer Sorge), denn sie schreit hinter uns her. Er antwortete: Ich bin nur zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel gesandt. Doch die Frau kam, fiel vor ihm nieder und sagte: Herr, hilf mir! Er erwiderte: Es ist nicht recht, das Brot den Kindern wegzunehmen und den Hunden vorzuwerfen. Da entgegnete sie: Ja, du hast recht, Herr! Aber selbst die Hunde bekommen von den Brotresten, die vom Tisch ihrer Herren fallen. Darauf antwortete ihr Jesus: Frau, dein Glaube ist groß. Was du willst, soll geschehen. Und von dieser Stunde an war ihre Tochter geheilt.“

Impuls zum Evangelium:
In diesem Weib steckt ein Glaube, der gegen Gott selber siegt. Es ist ein leichtes Ding, wenn wir Gott zutrauen, dass er unseren Bauch ernähren kann… und auch das ist noch kein starker Glaube, wenn du glaubst, dass dir deine Sünden vergeben werden. Sondern das ist der höchste Glaube, wenn Gott selbst sich gegen uns legt und wir mit ihm kämpfen sollen, wenn wir dann so stark sind, dass wir ihn besiegen. (Martin Luther, Fastenpostille 1523 zum Sonntag Reminiscere.)

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

Evangelium vom Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel, den 15. August: Lk 1,39-56
„In jenen Tagen machte sich Maria auf den Weg und eilte in eine Stadt im Bergland von Judäa. Sie ging in das Haus des Zacharias und begrüßte Elisabet. Als Elisabet den Gruß Marias hörte, hüpfte das Kind in ihrem Leib. Da wurde Elisabet vom Heiligen Geist erfüllt und rief mit lauter Stimme: Gesegnet bist du mehr als alle anderen Frauen, und gesegnet ist die Frucht deines Leibes. Wer bin ich, daß die Mutter meines Herrn zu mir kommt? In dem Augenblick, als ich deinen Gruß hörte, hüpfte das Kind vor Freude in meinem Leib. Selig ist die, die geglaubt hat, daß sich erfüllt, was der Herr ihr sagen ließ. Da sagte Maria: Meine Seele preist die Größe des Herrn, und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter. Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut. Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter. Denn der Mächtige hat Großes an mir getan, und sein Name ist heilig. Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht über alle, die ihn fürchten. Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten: Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind; er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen. Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben und läßt die Reichen leer ausgehen. Er nimmt sich seines Knechtes Israel an und denkt an sein Erbarmen, das er unsern Vätern verheißen hat, Abraham und seinen Nachkommen auf ewig. Und Maria blieb etwa drei Monate bei ihr; dann kehrte sie nach Hause zurück.“

Impuls zum Evangelium:
Die Botschaft des heutigen Festes ist für uns: dass das Ziel, das Maria schon erreicht hat, auch unser Ziel ist. Dass wir Pilger sind auf dem Weg zu diesem Ziel hin. Und dass dieses himmlische Ziel die wesentliche Perspektive unseres Lebens ist.

Bild könnte enthalten: 14 Personen

Gottesdienstordnung St. Josef und Albgemeinden


Gottesdienstordnung St. Josef und Albgemeinden

Freitag, 18. August 2017
09:00 Uhr      Hl. Messe, St. Josef. Bad Urach

Samstag, 19. August 2017
18:00 Uhr      Vorabendmesse, St. Josef, Bad Urach

 Sonntag, 20. August 2017
10:30 Uhr      Hl. Messe, St. Josef, Bad Urach

Freitag, 25. August 2017
09:00 Uhr      Hl. Messe, St. Josef, Bad Urach

Samstag, 26. August 2017
18:00 Uhr      Vorabendmesse, St. Josef, Bad Urach
anschl. Eucharistische  Anbetung

Sonntag, 27. August 2017
10:30 Uhr      Hl. Messe, St. Josef, Bad Urach
11:45 Uhr      Hl. Messe in portug. Sprache, St. Josef, Bad Urach

 

Gottesdienstordnung Maria zum Guten Stein


Gottesdienstordnung Maria zum Guten Stein, Dettingen

Mittwoch, 16. August 2017        
18:00 Uhr      Rosenkranzgebet, Maria zum Guten Stein, Dettingen
18:30 Uhr      Hl. Messe, Maria zum Guten Stein, Dettingen

Sonntag, 20. August 2017
09:15 Uhr      Hl. Messe, Maria zum Guten Stein, Dettingen

Mittwoch, 23. August 2017
18:00 Uhr      Rosenkranzgebet, Maria zum Guten Stein, Dettingen
18:30 Uhr      Hl. Messe, Maria zum Guten Stein, Dettingen

Sonntag, 27. August 2017
09:15 Uhr      Hl. Messe, Maria zum Guten Stein, Dettingen

Mittwoch, 30. August 2017
18:00 Uhr      Rosenkranzgebet, Maria zum Guten Stein, Dettingen
18:30 Uhr      Hl. Messe, Maria zum Guten Stein, Dettingen
anschl. Eucharistische Anbetung

 

 

 

 

Gemeinde in Rente

Gemeinde in Rente trifft sich wieder am  Donnerstag, 14. September 2017 zum Gottesdienst um 14:30 Uhr  in St. Josef in Bad Urach. Anschließend werden alle gemeinsam mit dem Thema „Fit in den Herbst“ zusammen bei Kaffe und Kuchen im DelpHaus einen schönen Nachmittag verbringen. Herzliche Einladung!

Weiterlesen

Zeit für Gott

Liebe Kinder und Eltern! Die Kirchenmaus Josefine macht Urlaub. Am Donnerstag, den 27. Juli 2017, findet aus diesem Grunde KEIN „Zeit für Gott“ statt. Wir sehen uns wieder nach den Ferien am 28. September 2017, um 16:15 Uhr im Pfarrhaus in Bad Urach. Einen schönen Sommer wünschen Euch Ursula Krohmer…

Weiterlesen

Meditationsbüchlein zum Bad Uracher Kreuzweg

Meditationsbüchlein zum Bad Uracher Kreuzweg In der katholischen Kirche St. Josef in Bad Urach ist seit 1984 ein Kreuzweg, oder genauer sind  sieben Leidensbilder, zu sehen. Aus ganz altem Eichenholz hat der Bildhauer Wendelin Matt diese sieben Leidensstationen geschaffen. Sie sind grobkantig geschnitzt und „sehr berührend und ergreifend“, wie der…

Weiterlesen

Pilgerwanderung auf dem Abrahamsweg

Pilgerwanderung auf dem Abrahamsweg Jordanien & Israel Geführte 10-tägige Pilgerwanderung (ohne Gepäck) auf dem Abrahamsweg durch Jordanien (Norden, Petra), die judäische und die Negev-Wüste Israels bis nach Jerusalem Oktober – 4. November 2017 Das war der Anfang der Geschichte: ein Mann bricht auf von Haran in Mesopotamien und zieht in…

Weiterlesen

Ökumenisches Mittagessen im DelpHaus, Bad Urach

Gemeinschaft erleben beim Ökumenischen Mittagessen Herzliche Einladung zum gemeinsamen Mittagessen einmal im Monat im Alfred-Delphaus, Kath.  Gemeindehaus, in der Mühlstr. 3, in Bad Urach. Ein jeder ist herzlich willkommen, der nicht alleine zuhause, sondern in Gemeinschaft Mittagessen will. Wann: Mittwoch, 20. September  2017, 12.00 Uhr           Kosten pro Person €…

Weiterlesen