Evangelium vom 27. Sonntag im Jahreskreis: Lk 17,5-10

Evangelium vom 27. Sonntag im Jahreskreis: Lk 17,5-10
„In jener Zeit baten die Apostel den Herrn: Stärke unseren Glauben! Der Herr erwiderte: Wenn euer Glaube auch nur so groß wäre wie ein Senfkorn, würdet ihr zu dem Maulbeerbaum hier sagen: Heb dich samt deinen Wurzeln aus dem Boden, und verpflanz dich ins Meer!, und er würde euch gehorchen. Wenn einer von euch einen Sklaven hat, der pflügt oder das Vieh hütet, wird er etwa zu ihm, wenn er vom Feld kommt, sagen: Nimm gleich Platz zum Essen? Wird er nicht vielmehr zu ihm sagen: Mach mir etwas zu essen, gürte dich, und bediene mich; wenn ich gegessen und getrunken habe, kannst auch du essen und trinken. Bedankt er sich etwa bei dem Sklaven, weil er getan hat, was ihm befohlen wurde? So soll es auch bei euch sein: Wenn ihr alles getan habt, was euch befohlen wurde, sollt ihr sagen: Wir sind unnütze Sklaven; wir haben nur unsere Schuldigkeit getan.“

Impuls zum Evangelium:
„(…) Noch etwas anderes wird hier sichtbar: Wir beten darum, dass der Glaube wachse. Das bedeutet, dass er nicht einfach unsere eigene Tat ist. Ich kann nicht schlichtweg beschließen, gläubig zu sein. Vielleicht kann ich beschließen, ungläubig zu sein. Aber auch da gibt es eine Grenze: Das innere Fragen, die Unruhe des Herzens bleibt. Den Glauben kann ich nicht einfach „machen“; es steht nicht in meiner Verfügung allein, dass der Glaube wächst. Warum ist das so? Ein Vergleich hilft uns weiter: Ich kann auch nicht einfach beschließen, ab morgen jemanden zu lieben. Liebe ist ein Beziehungsgeschehen, und nur in der Beziehung wächst sie … Unvermeidlich werde ich Strömungen und Kräften begegnen, die dem Glauben entgegengesetzt sind. Wie ein Baum im Sturm wächst und stark wird, so kann der Glaube auch darin wachen … Schutz braucht das scheue Gebilde des Glaubens in einer verworrenen Welt, aber nicht Angst, nicht Verschlossenheit. Glaube ist Beziehungsgeschehen, sagten wir. Das Gebet selbst ist Beziehungspflege.“ (Joseph Ratzinger. Aus: Glaubenskraft und Glaubenszweifel, erschienen in: Klaus Hurtz (Hg.), Lebens-Ges„tze. Zeitgenossen interpretieren den Rosenkranz, Pustet Verlag, Regensburg 1994)

Gottesdienstordnung Maria zum Guten Stein

Gottesdienstordnung Sonntag, 09. Oktober 2016 09:15 Uhr               Hl. Messe, Maria zum Guten Stein, Dettingen  Mittwoch, 12.Oktober 2016 18:00 Uhr               Rosenkranzgebet, Maria zum Guten Stein, Dettingen 18:30 Uhr               Hl. Messe, Maria zum Guten Stein, Dettingen Sonntag, 16. Oktober 2016 10:00 Uhr               Hl. Messe zum Gemeindefest mit Mokambo, Maria zum Guten Stein,…

Weiterlesen

Gottesdienstordnung St. Josef

  Gottesdienstordnung Freitag, 07. Oktober 2016 09:00 Uhr               Hl. Messe zum Herz-Jesu-Freitag, St. Josef. Bad Urach anschl.                     Frühstück im Josefsstüble Samstag, 08. Oktober 2016 18:00 Uhr               Vorabendmesse, St. Josef, Bad Urach  Sonntag, 09. Oktober 2016 10:00 Uhr               ökum. Gottesdienst auf dem Marktplatz zum Erntedank (kein GD in…

Weiterlesen

Gemeinde in Rente

Gemeinde in Rente „Nächstes Treffen von  Gemeinde in Rente ist am Donnerstag 13. Oktober 2016 im Delp-Haus. Wir beginnen wie gewohnt mit einem Gottesdienst um 14:30 Uhr. Herzliche Einladung. “  

Weiterlesen

Gemeindefest Dettingen

Gemeindefest Dettingen Am Sonntag, 16. Oktober feiern wir in Dettingen unser alljährliches Gemeindefest. Der Festgottesdienst beginnt um 10.00 Uhr und wird vom Chor Mokambo musikalisch umrahmt. Im Anschluss an den Gottesdienst treffen wir uns im Saal unter der Kirche zum Mittagessen.  Serviert wird eine leckere Schlachtplatte und Hot Dogs für…

Weiterlesen